Die Massai sind als Viehhirten und Krieger bekannt. Historisch haben sie eine nomadische Lebensweise.

Alles dreht sich rund um Ihre Viehherden, hauptsächlich um Rinder.

Das Trinken von Rinderblut, teilweise vermischt mit Milch, gehört zum Leben und den Zeremonien des stolzen Volkes. Um die Hütten, in denen auch Kleintiere schlafen, wird eine Dornenhecke errichtet. Nachts kommen die Rinder, Schafe und Ziegen in diesen Schutzbereich. So werden sie vor wilden Tieren geschützt.

Heute jagen die Massai so gut wie gar nicht mehr. Sie ernähren sich hauptsächlich von dem Fleisch ihrer Schafe und Ziegen.

 

Wenn Sie Interesse haben, besuchen Sie während Ihres Aufenthalts bei uns ein traditionelles Maasai Dorf (Manyatta)

Sie lernen die freundlichen Menschen und ihre Bräuche kennen. Tanz und Gesang garantieren beeindruckende Impressionen.

Die Maasai leben im Einklang mit der Natur und den wilden Tieren. Sie sind heute friedliche Hüter der Maasai Mara.

Ihre Riten und traditionellen Zeremonien spielen auch heute noch eine wichtige Rolle. Die Ältesten genießen in der Lebensgemeinschaft der Maasai ein hohes Ansehen.

 

In unserem Camp werden Sie abends am Lagerfeuer sicherlich einige interessante Gespräche in englischer Sprache mit unserem Maasai Team führen.